#trends: Was 2019 bringt

Change: Was 2019 bringt

Eigentlich bin ich schon spät dran für einen Ausblick auf 2019. Hier kommt dennoch meine ganz persönliche Liste der Content Trends für dieses Jahr.

UX Writing

UX Writer: Findet die richtigen Worte, damit das Produkt von allen Nutzern verstanden wird. Ermöglicht das bestmögliche Erlebnis bei der Nutzung der Website oder App.

Der Aufstieg dieser Profession wurde ja schon oft prophezeit, dennoch ist sie auf dem deutschen Markt eher unbekannt. UX oder User Experience ist ein Bereich in der Software- und Webentwicklung, der sich immer weiter ausdifferenziert: UX Writer gestalten den Text der gesamten Nutzungsoberfläche einer Website oder Software. Zusammen mit Produkt-Managern, Entwicklern und Designern stellen sie sicher, dass die Zusammenhänge klar sind und stimmen alle Details aufeinander ab. Sie schaffen Vertrauen und Wiedererkennungswert. Eine wahnsinnig spannende Aufgabe, der oft noch zu wenig Beachtung geschenkt wird.

Audio Content

Siri, Google Assistant und Alexa haben Sprachsteuerung in den Mainstream katapultiert. Firmen müssen sich mit diesem neuen Rezeptions- und Konsumverhalten auseinander setzen. Auf der anderen Seite werden heute Podcasts so gehypt wie Blogs in ihren Anfangszeiten. Mit Auf die Ohren gab es 2018 sogar das erste Podcast-Festival! Besonders
komplexere Inhalte lassen sich damit gut erklären. Im letzten Jahr sind auch Firmen wie Hornbach, die AOK, Unity Media und Audi auf den Trend aufgesprungen.

Chatbots

Chatbot: Textbasiertes Dialogsystem, das automatisiert mit dem Kunden kommuniziert.

Das Stichwort heißt Conversational Copywriting, denn die Künstliche Intelligenz kann noch nicht komplett autonom kommunizieren – zum Glück für uns Copywriter. Doch warum brauchen wir Chatbots überhaupt? Social Media ist ein elementarer Bestandteil im Marketing-Mix und damit wird auch Interaktion und persönliches Auftreten immer wichtiger. Für den Customer-Service sind Chatbots wiederum eine Möglichkeit, rund um die Uhr erreichbar zu sein. In beiden Fällen ist ein nahbares Auftreten gefragt, um Kunden an die Marke zu binden.

Change Management

Change Management: Maßnahmen, die eine Veränderung (neue Strategien, Strukturen oder Prozesse) bewirken.

Interne Kommunikation ermöglicht Wissenstransfer, schafft Motivation und gibt Orientierung. Wenn sie fehlt distanzieren sich Mitarbeiter oder wertvolles Know-How bleibt ungenutzt. Was das mit Content zu tun hat? Employer Branding beginnt beispielsweise mit gut informierten, glücklichen Mitarbeitern. Wichtige Entwicklungen oder große Ereignisse gelingen, wenn sie vorher angemessen kommuniziert oder die Mitarbeiter dazu befragt werden. Umfassende und stimmige Onboarding- und Offboarding-Materialien, persönliche Danksagungen für herausragende Leistungen oder Firmenjubiläen zeigen Wertschätzung. Und all das muss zunächst professionell gestaltet werden.

Neue Werbeformate

Nachdem Native Advertising schon vor längerer Zeit Display Ads abgelöst hat, drängen jetzt neue Formate auf den Markt. Social-Media-Werkzeuge wie Stories und Influencer-Marketing, aber auch komplett neue Formen wie das Umfragetool Opinary bieten mehr Potential als klassische Werbung und erfordern neue Content-Strategien.

Natürlich gibt es auch 2019 Dauerbrenner, die nach wie vor hoch im Kurs stehen:

Datengetriebener Content

… heißt zum Beispiel Suchtrends und entsprechenden Traffic in die Themenwahl einzubeziehen, eigene Daten zum Kundenverhalten zu analysieren und gezielt den Nutzwert der Inhalte zu steigern. Nach erfolgreicher Produktion kommt daher eine systematische Distribution und ein Kreislauf aus Testen, Messen und Wiederholen.

Storytelling

Menschen sehnen sich nach sinnstiftenden Geschichten. Also sollten wir unser Anliegen nach genau diesem Prinzip kommunizieren und zwar fein orchestriert auf allen Kanälen. Produkten oder Marken eine Bedeutung zu geben ist das stärkste Marketinginstrument, was wir haben. Dabei wird leider immer noch vergessen, dass diese Erzählung nicht von unserem Anliegen, sondern von den Bedürfnissen der Kunden ausgehen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.